Veröffentlicht am

3D-DIY berichtet über MKS SGEN_L 32bit Mainboard & MKS TMC 2209 Treiber Upgrade

Kevin von 3D-DIY berichtet in seinem neuesten Blogbeitrag über seine Erfahrungen mit dem Upgrade auf ein MKS SGEN_L 32bit Mainboard.

Das MKS SGEN_L 32bit Mainboard und die MKS TMC2209 hatten wir ihm vor einiger Zeit zur Verfügung gestellt. Auslöser dafür waren seine vielseitigen, interessanten Berichte und insbesondere der sehr fundierte Beitrag über sein TMC 2130 Upgrade für TEVO Tornado von Anfang 2018. Gründlich (!), wie Kevin nunmal ist, hat er sich ausgiebig Zeit genommen, um die Kombi auf Herz und Nieren zu testen.

Seine Feststellungen, inkl. Licht & Schatten, Hinweise worauf zu achten ist, damit Euer Upgrade auch klappt, sowie ein Ausflug zu den nötigen Firmware Modifikationen findet Ihr in seinem großartigen Blogbeitrag:

3D-DIY Blog / Upgrade: MKS SGEN_L 32bit Mainboard & TMC2209 Treiber

P.S.: Es lohnt sich gleich unter mehreren Aspekten, seinen Beitrag zu studieren. Wer aufmerksam liest, spart bis Ende November 2019 bei einer Bestellung bei uns u.U. noch ein wenig. 😉
P.P.S.: Kevin war so freundlich, uns im Gegenzug einige seiner genialen RGBW Plug&Play Module zuzusenden. Ich habe hier zwar schon ziemlich viel mit diesen Boards veranstaltet. Ich muss allerdings zugeben, dass ich bisher zu ausgelastet (oder doch nur zu faul? ;)) war, um dazu etwas fundiertes zu schreiben. Das wird (hoffentlich) umgehend nachgeholt.
Sein 3D-DIY RGBW Plug&Play Modul ist eine geniale Lösung für all jene, die ohne großen Aufwand RGBW LED-Strips an einem 3D-Drucker verwenden möchten. Die Möglichkeiten sind dabei schier unbegrenzt. Ob als einfache Beleuchtung oder farbige Statusmeldung – Es wird auf einen Blick erkennbar, was der 3D Drucker gerade macht: HotEnd/Heizbett aufheizen, drucken. Mit dem 3D-DIY RGBW Plug&Play Modul sind all diese Varianten in aller Regel mit einigen einfachen Firmwaremodifikationen und handelsüblichen, adressierbaren LED Strips umsetzbar.
Ich habe dafür einige Meter RGB Strips verwendet, die ich von unserem Küchenumbau von vor ein paar Jahren über hatte. Sozusagen zum Nulltarif.
Ein ausführlicherer Beitrag zu diesem Thema folgt!
Veröffentlicht am

Update: Coq au linear Y Kit

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt – das Coq au linear Y Kit ist entgegen meiner vorherigen Begeisterung leider noch immer nicht 100% bereit.

Die Begeisterung, über den (meines Wissens nach wirklich renomierten) China MGN12 Schienen & Schlitten Zulieferer, hat nämlich leider einen fiesen Dämpfer erhalten, da die Schienen innerhalb weniger Tage massiv an Funktionalität eingebüßt haben. Aus einem Satz lautlos und geschmeidig gleitender Linearführungen wurde (und das ist das Bescheuerte) nach einer wirklich ausführlichen Überprüfung, zu dem Zeitpunkt, da ich das Gefühl hatte, DEN Lieferanten gefunden zu haben, ein Haufen lauter, ungeschmeidiger, klemmender Schei*e. Diese Qualität kann und will ich meinen Kunden nicht anbieten. Gleichwohl muss ich dem Lieferanten zugestehen, dass er deutlich bemüht ist, an dieser Stelle wiedergutzumachen. Ein neuer Satz Schienen sollte innerhalb der nächsten Tage kostenfrei unterwegs sein – ein chinesischer Händler der Qualitätssicherung zumindest halbwegs ernst nimmt, leider selten genug. Wenn er es schafft tatsächlich ordentliche Waren zu liefern, sind wir wieder im Spiel – es bleibt abzuwarten, ob’s klappt. Die vorherigen Wagen und Schienen befinden sich derzeit im Ethanolbad und werden voraussichtlich im Laufe der nächsten Woche wieder zusammengebaut, geschmiert und getestet…

In der Zwischenzeit habe ich Schienen und Wagen aus dem IGUS drylin T Sortiment organisiert, muss aber gestehen, dass nicht einmal ein renomierter deutscher Hersteller es schafft, einwandfreie Waren zu liefern… zerkratzte Schienen ab Werk bei Auslieferung, ungleichmäßiges Spiel der Wagen. Der erste Eindruck ist durchwachsen. Auf den ersten Blick gleiten sie allerdings wunderbar geschmeidig und leise dazu.

…to be continued…

Veröffentlicht am

Coq au linear – Linearschienen Kit für die Y-Achse des CR-10/CR-10S

Das Coq au linear Linearschienen Kit für die Y-Achse des CR-10/CR-10S nimmt Gestalt an.

Ok, untertrieben, es ist im Grunde fertig, hab mich bloß nie getraut etwas richtig zu zeigen, was noch in Arbeit ist.

Nach vielen Versuchen, mehreren Tests mit Zulieferern von günstigen Linearschienen, einigem hin und her beim Design, läuft es nun so wie ich es mir wünsche: sanft, präzise und preislich vertretbar. 🙂

Ein paar Eckdaten:

  • 2 x 500mm MGNR12 Schienen
  • 4 x MGN12H Führungswagen (2 pro Seite)
  • 2 x 460mm 2020 V-Slot Aluprofile schwarz als Montageunterlage der Schienen (identisch mit den CR-10 Profilen)
  • zwei (gedruckte, PETG) Coq au linear Adapter zum Verbinden der Führungswagen mit der Grundplatte des CR-10
  • alle zur Montage nötigen Montageelemente/Schrauben
  • gedruckte Coq au linear Hilfswerkzeuge zum spannungsfreien & korrekten Ausrichten und Montieren von Schienen und Profilen
  • kein Verlust an Druckhöhe, da das Kit so gestaltet wurde, dass alle Dimensionen, Positionen und Abstände beibehalten werden (das Bett ist hinterher da wo es vorher schon war, der Endstop wird genauso getriggert wie zuvor vom V-Slot Rad, etc.)

Interessiert?

 

 

…zum Update hier lang: CLICK